iblali

iBlali

Kanäle: iBlali, BlaVlog, Aligator1024
Abonnenten: mehr als 2,1 Millionen (26.10.2015)
Gesamte Videoaufrufe: mehr als 300 Millionen (26.10.2015)
Multi-Channel-Netzwerk: Mediakraft Networks

Allgemeine Informationen

iBlali, bürgerlich Viktor Roth, produziert verschiedenste Formate, die sich in die Bereiche Comedy und Gaming einteilen lassen. Seine YouTube-Karriere begann der gebürtige Kasache – erst im Alter von 6 Jahren kam er mit seiner Familie nach Deutschland – mit Let’s Plays auf dem Kanal Aligator1024. Nebenbei probierte er sich auf seinem Zweitkanal Bl4li an Kurzfilmen und Comedy-Clips. Aus diesem Nebenkanal wurde später der heutige Hauptkanal iBlali. Zu seinen erfolgreichsten Formaten zählen Vlogs zu verschiedensten Themen, das satirische Antworten-Format Ali-Tells, Videospielmythen und Creepypastas. Zwar sind die Inhalte auf iBlali überwiegend komödiantisch, doch vor allem in #AskAli spricht er oft auch ernstere Themen an. iBlali wohnte ursprünglich in Wedel bei Hamburg, lebt nach einigen Umzügen heute aber in Köln.

Highlights

Auszeichnungen: iBlali gewann 2013 den YouTube-NextUp-Wettbewerb.

Meilensteine: Als Viktor Anfang 2012 mit den regelmäßigen Let’s Plays auf Aligator1024 aufhörte, besaß dieser Kanal etwa 50 000 Abonnenten, sein damaliger Zweitkanal Bl4li ungefähr das Doppelte. Die Eine-Million-Abonnenten-Marke übersprang iBlali Ende Januar 2014. Bereits im Mai 2015 erreichte er die zweite Million.

Weitere Highlights: 2015 spielte er im Film „Kartoffelsalat – Nicht fragen“ eine kleine Nebenrolle. Als Dönerbuden-Ali tritt iBlali inzwischen auch als Musiker auf.

Netzwerk

iBlali gehört dem Multi-Channel-Netzwerk Mediakraft Netzwerk an.

Social Media-Kanäle von iBlali


youtube-logo twitter-logo facebook-logo instagram-logo

Letzte Aktualisierung: 26.10.2015
Beitragsbild von iBlali

Du hast einen Verbesserungsvorschlag oder einen Fehler in dieser Seite unserer Datenbank gefunden? Dann schreibe eine E-Mail an datenbank@broadmark.de und wir werden die Seite überarbeiten!