mcdonalds

Live@McDonalds: 6 Millionen Zuschauer bei Livestreaming-Aktion

Über zwölf Stunden lang streamte McDonalds am 15. Oktober auf Facebook, Periscope und YouTube. Insgesamt erreichte das Unternehmen damit mehr als sechs Millionen Zuschauer. 

Am vergangenen Wochenende startete McDonalds erstmalig eine umfassende Livestreaming-Aktion. Zwölf Stunden lang streamte der Fastfood-Riese aus dem Restaurant in der Mall of Berlin auf Facebook, Periscope und YouTube. Dabei gab das Unternehmen von der Produktion über die Herkunft der einzelnen Zutaten bis hin zu unterhaltsamen Show-Momenten einen direkten Einblick in die McDonalds-Welt, um sich so offen und transparent zu präsentieren sowie auch einige Neuigkeiten wie einen eigenen Mehrwegbecher oder den „Zutaten-Check“ anzukündigen. Hierbei gab nicht nur Holger Beeck, Vorstandsvorsitzender McDonalds Deutschland sowie die Moderatoren Johanna Klum und Matthias Killing, einen Einblick hinter die Kulissen. Auch zahlreiche Influencer wie Sami Slimani, C-Bas von BullshitTV, Lukas Rieger und Daniela Katzenberger sorgten für eine maximale Aufmerksamkeit und Aktivierung der Zuschauer. Mit Erfolg, wie nun die Zahlen zeigen.

Sechs Millionen Zuschauer

So wurde das Live@McDonalds-Event von mehr als sechs Millionen Zuschauern verfolgt, wie das Unternehmen bekanntgab. „Mit „Live@McDonalds“ haben wir das Thema Transparenz und Qualität in einer einzigartigen und bisher nie dagewesenen Art und Weise an den Gast gebracht. Sowohl über die sozialen Medien als auch in unseren Restaurants. Der Tag war für uns ein voller Erfolg!„, erklärt Philipp Wachholz, Unternehmenssprecher von McDonalds Deutschland dazu. Wie lange die Zuschauer dabei durchschnittlich einschalteten sowie weitere Statistiken wurden jedoch nicht bekanntgegeben. Dafür gab es mehrere Tausende positive als auch negative Kommentare unter den jeweiligen Livestreams, wo das Social Media-Team ordentlich zu tun hatte.

Beitragsbild von McDonalds Deutschland