20152310broadmark-newsletter-beitragsbild

Broadmark News am 21.10.2015

Medienanstalten stellen Leitfaden bei Werbung in YouTube-Videos vor

Die Medienanstalten haben eine FAQ-Liste vorgelegt, in der einige Fragen zu dem Thema Werbung in YouTube-Videos und auf anderen Social-Media-Plattformen beantwortet werden. Damit sollen Transparenz geschaffen und unerfahrene Creator aufgeklärt werden. Für die Zukunft soll der Leitfaden gemeinsam mit der Branche weiterentwickelt werden. Aus dieser haben sich bereits einige zu dem den Frequently-Asked-Questions geäußert. Broadmark, Medienanstalten (FAQ), Spiegel Online, 301+ (Statement auf Facebook), Mediakraft (Statement)


Werbung vor Hetzvideos auf YouTube verärgert betroffene Unternehmen

Vor Hetzvideos gegen Flüchtlinge zeigt YouTube trotz des fragwürdigen Inhaltes auch Werbung. Die betroffenen Unternehmen zeigen sich empört, wie Spiegel Online berichtet. Durch die Werbung sollen die Urheber der Hetzvideos sogar Geld verdienen können. Spiegel OnlineBroadmark

Viacom erwirbt Anteile an YouTube-Konzert-Veranstalter DigiTour Media

Der US-amerikanische Medienkonzern Viacom hat mit anderen Geldgebern 10 Millionen US-Dollar in DigiTour Media investiert. Das Unternehmen veranstaltet Konzerte, Touren und Festivals mit YouTube-Stars, Instagramern, Snapchattern und anderen digitalen Stars. Damit konnten bislang mehr als 350 000 Tickets verkauft werden. VarietyNew York Times

Neue YouNow-Funktion: Gäste können in den Stream integriert werden

Ab sofort können YouNow-Nutzer ihre Zuschauer direkt in den Stream integrieren. Damit können diese im „Talk Show Stil“ Teil des Streams werden. YouNow erhofft sich dadurch ein höheres Engagement. VideoInk

Ray William Johnson gewinnt Rechtsstreit gegen Junkin Media

Im Rechtsstreit zwischen dem Erfinder vom YouTube-Format „Equals Three“, Ray William Johnson, gegen Junkin Media hat das Gericht zu Gunsten des YouTubers entschieden. Damit muss Junkin Media eine herbe Niederlage hinnehmen. So entschied das Gericht, dass Johnson die Videos von Junkin Media verwenden darf, sofern diese in erheblichem Umfang in einen neuen Kontext gesetzt werden. VideoInk

YouTube Kids: Kleinkinder generieren Millionen

Nicht nur Teenager und junge Erwachsene sind der Fokus von YouTube und den zahlreichen Creatorn. Videos für Kleinkinder sind der schnellstwachsende Bereich auf Googles Videoplattform. Online Marketing Rockstars hat sich die Szene der Kiddie-YouTuber mal genauer angeschaut. Online Marketing Rockstars


Weitere Schlagzeilen und Themen: 

  • Bild mahnt YouTuber wegen Erklärvideo ab – Golem
  • Mode Media erreicht eine Milliarde Views im August und entwickelt sich zur Alternative zu Facebook und YouTube – Venture Beat
  • Alibaba schluckt chinesische Videoplattform Youko Toudo komplett – Internet World
  • Wie Marken und Publisher Ads für Snapchat Discover produzieren – Advertising Age

Erhalte mit dem Broadmark-Newsletter die aktuellen Top-Themen aus der Webvideowelt kostenlos und bequem in dein E-Mail-Postfach.