de_DE

Bericht: Digital Content NewFronts 2014

Bereits zum 3. Mal fand vom 28.4 bis zum 7.5.2014 die Digital Content NewFronts in New York statt. 22 Unternehmen kündigten neuen Webvideo-Content sowie zahlreiche Partnerschaften an und ließen einen Einblick in ihre zukünftige Strategie gewähren. 

Google, Microsoft, Yahoo, AOL und viele andere Medien- und Techunternehmen waren auf der diesjährigen Digital Content NewFronts Konferenz vertreten und zeigten, was man in Zukunft von ihnen im Bereich Webvideo und WebTV erwarten kann. Besonders der Wandel einiger Unternehmen vom Anbieter digitaler Medien zum Produzenten von Webvideos und WebTV, sowie die immer größere werdende Bedeutung von Webvideo und WebTV ließen teilweise eine Post-TV-Stimmung aufkommen und zeigten welchen Stellenwert Webvideo und WebTV bereits jetzt haben.

Webserien auf dem Vormarsch

So kündigte AOL gleich ganze 16 Webserien aus den Bereichen “Comedy” und “Inspiring Stories” an, welche mit prominenter Besetzung wie dem Hollywoodstar James Franco glänzen sollen. Auch Yahoo plant erstmalig die Produktion von 2 Webserien mit jeweils 8 Episoden, welche 2015 auf der hauseigenen Plattform Yahoo Screen erscheinen sollen. Zudem kündigte Yahoo an in Kooperation mit dem Event-Ticketing Unternehmen Live Nation über einen Zeitraum von einem Jahr 365 Konzerte live im Internet zu streamen. Microsoft, die bereits letztes Jahr die von Steven Spielberg produzierte Serienadaption des bekannten Videospiels Halo ankündigten, zeigten eine weitere Welle an hochqualitativ produzierten Serien und Shows aus den Bereichen Comedy, Dokumentation, Drama, Live Events und Animation.

Diese Ankündigungen zeigen, dass auch andere Unternehmen am bislang von Netflix dominierten Video on Demand Markt teilhaben wollen. Ob dies mit den eigenen Produktion gelingt, wird sich zeigen. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.

Youtube stellt Google Preferred vor

Neben diesen “neuen” Webvideo und WebTV Produzenten, war auch Google mit der Youtube Brandcast Präsentation auf der Digital Content NewFronts vertreten. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand dabei Google Preferred. Mit Hilfe dieses Konzepts will Google die erfolgreichsten und besten 1% aller Kanäle aus 14 Kategorien gesondert vermarkten um so Youtube als Werbeplattform attraktiver zu machen und die Werbeerlöse zu erhöhen. Hierfür erzählten nicht nur einige Firmen wie Pepsi oder RedBull ihre “Erfolgsgeschichten” auf Youtube, sondern auch diverse Youtube Stars, wie die 18 jährige Youtuberin Bethany Mota sowie Stargast Pharrell Williams sorgten für Unterhaltung und zeigten, dass mittlerweile Youtube der Ort ist, wo Stars gemacht werden.

Auch Produktionsnternehmen wie Endemol Beyound, die insbesondere eine Partnerschaft mit der berühmten Youtuberin Michelle Phan ankündigten oder Vice, die ihren neuen Sport-Kanal auf Youtube “Vice World of Sports” sowie eine Werbekampagne in Kooperation mit Google vorstellten waren auf der Digital Content NewFronts vertreten.

Insgesamt hat die Digital Content NewFronts gezeigt, wie viel Potenzial in Webvideo und WebTV steckt. Nicht nur der Webvideo-Marktführer Youtube spielt in der Zukunft eine Rolle, sondern auch immer mehr Unternehmen investieren in die Onlinevideowelt, sei es mit Premiumkanälen auf Youtube oder mit eigenen Plattformen und Produktionen. Die Webvideo und WebTV Zukunft bleibt somit weiterhin spannend und wird insbesondere  für Konsumenten immer attraktiver und vielseitiger.

Quelle: New Fronts, Adweek, Variety
Beitragsbild: Flickr