YouTube Gaming Logo

YouTube Gaming startet in Deutschland

YouTube kündigte heute zum Auftakt der Gamescom den Start seines Angebotes „YouTube Gaming“ in Deutschland an. Wir erklären, was es damit auf sich hat. 

Gaming ist auf YouTube einer der am meisten konsumierten Inhalte. Nachdem YouTube Gaming vor fast einem Jahr startete (wir berichteten), wurde nun auf der gamescom, dem weltweit größten Computer- und Videospiel-Event, der Start von YouTube Gaming in Deutschland verkündet. Mit mehr als 30 Millionen Deutschen, welche regelmäßig Computer spielen, erhofft sich YouTube mit der Erweiterung seines Angebotes, einen weiteren großen Markt für sich zu erschließen, welcher momentan noch überwiegend vom Konkurrenten Twitch beherrscht wird.

Gaming-Videos und -Livestreams

gaming_family_-_v4

Benutzeroberfläche von YouTube Gaming auf verschiedenen Geräten.

In YouTube Gaming werden automatisch auf Computerspiele bezogene Videos und Livestreams eingebunden. Dabei wird es für jedes Spiel eine eigene Seite geben, auf welcher Videos und Livestreams zum jeweiligen Titel gebündelt werden. Über 25 000 Spiele-Seiten soll es nach Unternehmensangaben geben.

Daneben werden aber auch Kanäle von bekannten Let’s Playern und Gaming-Channels sowie von Spiele-Publishern eingebunden. Um seinen Lieblingsspielen zu folgen, wird es möglich sein, bestimmte Spiele zu Sammlungen hinzuzufügen und so über neue Videos unabhängig vom Creator informiert zu werden. Zusätzlich kann man natürlich auch weiterhin Kanäle abonnieren um benachrichtigt zu werden, wenn diese live gehen oder neue Gaming-Inhalte hochgeladen haben.

Hinzu kommen neue Empfehlungen, welche auf den Kanälen und Spielen beruhen, die man oft schaut. Zusätzlich wurde das Suchanfragen-System auf YouTube Gaming so angepasst, dass man hauptsächlich Gaming-bezogenen Content vorgeschlagen bekommt, wenn man sich auf der Plattform befindet und einen Suchbegriff eingibt. Die schon von der YouTube-Hauptplattform bekannte Trend-Seite sowie eine extra Seite für beliebte Gaming-Videos runden das Angebot ab.

Livestreaming

Die Moderatoren des Webvideopreises 2016: Die Rocket Beans

Die Rocket Beans wechseln mit ihrem Online-Sender ab dem 1. September von Twitch zu YouTube. Beitragsbild von Rocket Beans TV.

Mit YouTube Gaming wird ebenfalls eine verbesserte Livestreaming-Technologie eingeführt. Diese ist nach Angaben des Unternehmens auch der Grund, weshalb die Rocket Beans ab dem 1. September auf YouTube anstatt von Twitch streamen werden (wir berichteten). Zu den neuen Features zählen unter anderem ein zurückspulbarer Livestream, ein Stream mit geringer Latenz (Zeit, die das Bild benötigt, um beim Zuschauer anzukommen) in Ultra HD mit 60fps sowie erweiterte Chat-Moderations-Tools.

VIP-Programm

In den kommenden Wochen soll auf YouTube Gaming zudem ein VIP-Programm, ähnlich wie das Subscriber-Modell auf der Konkurrenz-Plattform Twitch, starten. Im VIP-Programm können sich Nutzer einen VIP-Status für ihre Lieblingskanäle kaufen und erhalten im Gegenzug exklusive Funktionen wie Badges sowie Zugang zu einem „VIP-Only-Chat“.

Mobile Capturing mit der YouTube Gaming-App

pokemon-go-1920_1080

Mit der neuen Mobile Capturing-Funktion der YouTube Gaming-App steht einem Pokemon Go-Livestream nichts mehr im Wege. Beitragsbild von FantaMagier.

Mit der YouTube Gaming-App wird es mit Android-Handys oder Smartphones auch möglich sein, ohne ein Zusatzprogramm sein Gameplay von Mobile-Games aufzunehmen oder live zu streamen. Dabei kann außerdem die Selfie-Cam und das interne Mikrofon verwendet werden, um das Gameplay zu kommentieren.

Beitragsbild von YouTube Gaming




Artikel teilen