RocketBeans

Rocket Beans TV feiert einjähriges Jubiläum

Nach einem ereignisreichen ersten Jahr feiert der Livestreamingsender Rocket Beans TV einjähriges Jubiläum und blickt nach vorne in eine spannende Zukunft.

Vor einem Jahr, am 15. Januar 2015, wagten die Jungs von Rocket Beans das große Experiment und starteten ihren eigenen Livestreamingsender, Rocket Beans TV. Anders als man es dabei heute denken könnte, starteten die „Bohnen“ den Sender nicht in erster Linie, um ihr eigenes Ding durchzuziehen und alleine, unabhängig erfolgreich zu werden. Stattdessen entschloss sich das Team um die Moderatoren Etienne, Buddy, Nils und Simon nach dem Aus der Fernsehsendung GameOne aus der Not heraus ihren eigenen Sender zu starten – mit Erfolg.

Gelungenes Experiment

So fand der auf Twitch ausgestrahlte Sender unter den zahlreichen Fans bereits zu Beginn großen Anklang und erreicht seit dem Start mit zahlreichen Formaten wie „Bohn Jour“, „Pen & Paper“ oder „Kino+“ regelmäßig bis zu 50 000 Zuschauer. Damit verlief das erste Jahr äußerst ereignisreich, wie Michael Petrescu, Senior Producer der Rocket Beans erklärt: „Wir haben ein ziemlich turbulentes und arbeitsames Jahr hinter uns und viel geschafft.“ Natürlich sei aber auch noch nicht alles perfekt, wie er ergänzt: „Dieses Projekt ist eine Mammutaufgabe, die unendlich viel Potenzial und somit auch stets Luft nach oben bietet. Zudem fehlt es an einem „Playbook“ und Vergleichswerten aus der Industrie. Gefühlt können wir die Anführungsstriche um das Wort Sender noch nicht abstreifen, aber ein ordentlicher Anfang ist getan.

Zuletzt zeigte dabei ein umfangreicher Relaunch, dass nun die nächste Stufe gezündet wurde und es somit weiter bergauf geht. Bei der Rede von einem erfolgreichen ersten Jahr geben sich die Rocket Beans aber noch recht vorsichtig: „Der Erfolg lässt sich schwer bemessen, da es kaum Vergleichbares aus der Industrie gibt. Eine Verdopplung der Teamgröße und der Studioflächen lassen aber erahnen, dass es so verkehrt nicht läuft. Und wir senden seit einem Jahr durch, was wir vor dem Start kaum zu träumen gewagt hätten.“ so Petrescu. Damit ist das Team nun gut gerüstet, um ins zweite Jahr zu starten.

Pläne für das zweite Jahr

Für dieses haben sich die „Bohnen“ dabei einiges vorgenommen, um an das erste Jahr anzuknüpfen und die Zuschauer weiterhin zu überzeugen. „Was den Sender an sich angeht, wollen wir in der Wahrnehmung über unsere bestehenden Plattformen hinaus wachsen. Der Markt verändert sich täglich. Neue Technologien, Kommunikations- und Distributionsmodelle bieten stetig neue Möglichkeiten. Das wird den Zuschauern und uns denke ich eine Menge Spaß 2016 bescheren. Das Potenzial dieses Projektes ändert sich also stündlich.„, erklärt Petrescu.

Natürlich soll auch im zweiten Jahr nicht an den Inhalten gespart werden. Stattdessen möchten die Bohnen an die erst im November angekündigte Show-Offensive anknüpfen und weitere Showformate starten sowie ausbauen. „Inhaltlich machen wir einen Schritt nach dem anderen. Wir wollen große Showformate wie Pen&Paper und das Chat Duell weiter vorantreiben und darüber hinaus mit gänzlich Neuem an den Start gehen. Dabei wird unter anderem das Thema Musik eine wichtige Rolle spielen. Auch was Fremdcontent und Kooperationen angeht dürfen sich Zuschauer bereits in den kommenden Monaten auf einige Überraschungen freuen.“ Somit kann man gespannt sein, wie sich der Livestreamingsender weiter entwickeln wird und ob er an den überraschenden Erfolg des ersten Jahres anknüpfen kann.

Artikel von Lukas Menzel und Jim Hergert
Beitragsbild von Rocket Beans Entertainment GmbH