Niksda

#Qualitätsoffensive: NiksDa ist mehr als nur ein League of Legends-Kanal

Im Rahmen unserer #Qualitätsoffensive stellen wir euch Videos und Creator vor, die entweder noch weitgehend unbekannt oder bislang nur in ihrer Nische ein (großes) Publikum erreicht haben. Heute geht es in einem Creator-Portrait um den YouTuber NiksDa.

Schon seit 2007 lädt Niklas Kolorz, besser bekannt als NiksDa, Videos auf YouTube hoch. Obwohl er immer nur unregelmäßig aktiv war und keine besonders große Reichweite erzielte, war sein Interesse an der Videoplattform hoch. Während seines Studiums fing er dann an, für GIGA zu schreiben, erst als freier Redakteur und später als Vollzeitbeschäftigter, wo er dann auch vor die Kamera trat. Vor circa einem Jahr entschied er sich, GIGA zu verlassen, um bei Freaks 4U Gaming mit seinem eigenen Content auf seinem eigenen Kanal durchzustarten.

Einfache League of Legends Gamesplays gibt’s hier nicht zu sehen

Gerade bei League of Legends werden oft nur einfache Start/Stopp-Aufnahmen gemacht. Anders ist das bei Nik. Er überzeugt durch qualitativ hochwertige, gut geschnittene und unterhaltsame Aufnahmen. Das Spiel an sich rückt dabei zwar auch mal in den Hintergrund, was aber überhaupt nicht stört. Es geht nicht darum das beste Gameplay aller Zeiten ab zu liefern und super gut im Spiel zu sein. Viel wichtiger ist der Spaß und das Entertainment, welches er ohne Frage bietet. Mit Witz und Charme zeigt er, dass man sich für die Silber-Elo nicht schämen braucht, solange man Spaß am Spiel hat.

Über Technik und Hardware gut informiert

Zu Beginn noch sehr häufig, mittlerweile etwas seltener, gibt es bei ihm das Format Sonntech zu sehen, in dem er verschiedenste Hardware vorstellt oder technische Informationen erklärt. Ab und an stellt er immer noch Neuheiten auf dem Markt vor und wenn er das tut, dann ist er immer top informiert, und kann einfach und kompakt erklären, was zum Beispiel die neue Grafikkarte so alles kann. Durch Aufnahmen kann er das zudem belegen, was auch für die Qualität seines Kanals spricht.

Kurzfilme und Musikvideos

Jetzt kommen wir zu dem Content auf seinem Kanal, bei dem man nicht abstreiten kann, dass die Videos kreativ und qualitativ hochwertig sind. Kleine Kurzfilme und Musikvideos sind bei ihm musikalisch und filmisch einwandfrei, und auch im Schnitt sehr gut produziert. Dabei ist es egal, ob es sich nun um eine Parodie, einen Diss-Track oder einen auf League of Legends bezogenen Song handelt. Die Lieder gehen ins Ohr und sind qualitativ auf einem sehr hohen Niveau.

Neuerdings auch Vlogs

Daily Vlogs sind nichts Neues auf YouTube, allerdings gibt es große Unterschiede in der Qualität. Zuletzt hat sich auch Nik an Vlogs versucht und das mit einem guten Ergebnis. Interessante Einblicke in sein Leben liefert er beispielsweise bei seiner Reise nach China. Doch auch der Blick hinter die Kulissen von SummonersInn und Drehs wie Salzsturm der Gefühle waren unglaublich interessant, denn manchmal weiß man gar nicht, wie viel Aufwand hinter solchen Projekten steckt. Durch die Untermalung mit passender Musik sind die ohnehin schon beeindruckenden Aufnahmen ein wahrer Hingucker.

Der Kanal von NiksDa bietet ein buntes Spektrum an Formaten, die aber allesamt qualitativ hochwertig sind. Er zeigt, dass es auf YouTube mehr als nur Clickbait und rote Kreise zu sehen gibt. Stets steht bei ihm die Qualität noch vor Quantität, egal ob es sich um seine LetsPlays, die Musikvideos oder Vlogs handelt. Zudem ist er sich auch seiner Reichweite und Vorbildfunktion bewusst: So streamte er am 26. September 2015 24 Stunden lang auf Twitch und sammelte über 6.000 Euro Spenden für einen guten Zweck (wir berichteten). Reinschauen lohnt sich also bei ihm auf jeden Fall.

Beitragsbild von NiksDa




  • Ich finde es wirklich gut, dass ihr hier weniger bekannte YouTuber vorstellt – denn die findet man selten in den vorgeschlagenen Videos auf der Startseite. Weiter so mit eurer #Qualitätsoffensive!