Profilseite Vimeo

Neues Profil-Design bei Vimeo

Das Videoportal Vimeo führt ein neues Profil-Design ein. Wir haben uns dieses näher angeschaut. 

Die Webvideo-Plattform Vimeo führte kürzlich ein neues Profil-Design mit verschiedenen neuen Elementen ein. So soll es allen Nutzern unabhängig von der Art der Mitgliedschaft möglich sein, das eigene Profil persönlicher zu gestalten und eigene Videos und sich besser zu präsentieren.

Cover-Video anstatt Cover-Foto

Zentrales Element und durchaus innovativ ist von nun an ein Cover-Video, anstatt eines Titel-Fotos, welches man für das eigene Vimeo-Profil einstellen kann. Um das Cover-Video für die eigene Seite nutzen zu können, muss das Video zuvor bei Vimeo hochgeladen worden sein. Anschließend kann es noch in der Länge und Positionierung angepasst werden.

Neu ist außerdem die Zentrierung aller Elemente auf der Profilseite. So ist das Profilbild nun in die Mitte der Seite gerutscht und alle anderen Elemente ordnen sich darunter an. So findet man unter dem Profilbild nun die Kurzbiografie sowie die Links zu den eigenen Profilen auf Sozialen-Netzwerken oder anderen Webseiten als Icons.

Darunter findet man wiederum die so genannten „Empfohlenen Videos“. Hier lassen sich aus der eigenen Sammlung zehn verschiedene Videos platzieren. Die Reihenfolge kann dabei frei gewählt werden.

Insgesamt wirkt das neue Profil-Design durchaus gut durchdacht und macht einen sehr professionellen und übersichtlichen Eindruck. Alle relevanten Informationen und Videos lassen sich direkt auf der Profil-Seite entdecken. Auch das Cover-Video ergibt auf einer Videoplattform durchaus Sinn und belebt die eigene Profil-Seite.

Neu aufgearbeitet wurden zudem auch die Konto-Einstellungen, welche nun übersichtlicher daher kommen.

Kritikpunkte am neuen Profil-Design

Neben dem positiven Erscheinungsbild, sind allerdings auch negative Aspekte aufgefallen. So hat es den Anschein, dass über dem Cover-Video ein gradueller Grau-Filter liegt, welcher dieses zum oberen Bildrand hinweg abdunkelt und das Video so farblich verändert.

Einige Nutzer beklagen zudem, dass unterhalb des Titelbildes nur noch einige wenige Zeilen der Biografie zu lesen sind und der Rest erst durch einen „mehr lesen“-Button zum Vorschein kommt. Eine ausführliche Beschreibung der eigenen Person oder Firma ist auf den ersten Blick so nicht mehr erkennbar.

Auch die Link-Symbole unterhalb der Profil-Beschreibung werden eher skeptisch betrachtet. Die Links eigener oder dem Vimeo-System unbekannter Webseiten werden durch ein Ketten-Symbol dargestellt, wodurch auf den ersten Blick nicht erkennbar ist wohin das Icon verlinkt. Erst beim Darüberfahren mit der Maus sieht man, um welchen Link es sich handelt.

In einigen der kritisierten Punkten verspricht Vimeo nachzubessern und stellt weitere Optionen zur Anpassung der eigenen Profilseite in Aussicht. Die neue Profilseite wurde vor Veröffentlichung als Closed Beta bereits ausgewählten Nutzern zum Test bereitgestellt.

Weitere Neuerungen bei Vimeo

Vimeo bekommt neue Staff Picks

Vimeo bekommt neue Staff Picks

Neben dem neuen Profil-Design und der Neugestaltung der Account-Einstellungen arbeitet Vimeo nach eigenen Angaben auch an einer Livestreaming-Funktion. Hierzu werden derzeit Umfragen unter den Nutzern gemacht, um so besonders gewünschte Features zu evaluieren.

Ebenfalls neu eingeführt wurden bei Vimeo neue Staff-Picks. Neben den gewöhnlichen Staff-Picks, also einer Auswahl von vier bis fünf besonders qualitativ hochwertigen Videos jeden Tag, kommen nun die Kategorien „Best of the Month“, „Best of the Year“ sowie „Staff Pick Premiere“ dazu.

Wie der Name schon vermuten lässt, werden bei den ersten beiden neuen Kategorien, aus den bereits ausgewählten „Staff Picks“ die besten Videos des Monats beziehungsweise des Jahres gekürt. Für „Staff Picks Premiere“ werden besondere Videos für ihre Online-Premiere auf Vimeo ausgewählt und gefeatured.

Beitragsbild von Vimeo Staff